Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene mit dem Sarg im Krematorium eingeäschert. Die Trauerfeier kann vor der Einäscherung mit dem Sarg oder nach der Einäscherung mit der Urne und anschließender Beisetzung erfolgen. Bei der Sargfeier findet die Urnenbeisetzung zu einem späteren Zeitpunkt, meist im kleinen Familienkreis statt.

Die Beisetzung der Urne kann z. B. erfolgen:

  • Anonym, ohne Angehörige und ohne Bekanntgabe der Beisetzungsstelle
  • Halbanonym, Beisetzung mit Angehörige im Gemeinschaftsgrab
  • Urnenwahlgrab, Grabstelle kann ausgesucht werden
  • Pflegeleichtes Urnenreihengrab mit Rasen, Bodendecker oder Platte
  • Urnenfach oder Urnenwand ( Kolumbarium)
  • Urnenplattengrab
  • Baumbestattung auf dem Friedhof, im Ruheforst oder Friedwald
  • Seebestattung, Nordsee, Ostsee, Adria, Atlantik, Bodensee ( in der Schweiz)
  • Almwiesenbestattung, Felsbestattung, Bergbachbestattung (alles in der Schweiz)
  • Ballonbestattung (Verstreuen der Asche über einen Wald, Schweiz, Frankreich, Holland)
  • Flugbestattung (Verstreuen der Asche aus einem Hubschrauber über der Nordsee)
  • Weltraumbestattung ( in Amerika)
  • Diamantbestattung ( Schweiz, Asche wird zu einem Diamanten verarbeitet)

Es gibt auf Anfrage sicher noch mehr Bestattungsarten für die Urne im Ausland.

In Deutschland gilt jedoch immer noch der Friedhofszwang, d.h. Körper und auch Asche müssen auf einem Friedhof begraben werden.

Copyright M. Brehm Bestattungsinstitut © 2013.

All Rights Reserved.